Menthal Balance und digitaler Burnout in der Westfalenpost

134 Mal – so oft soll der Durchschnittsdeutsche am Tag auf sein Handy schauen. Wahnsinn! Aber kein Wunder. Wenn man sich umschaut, sieht man kaum einen Ort, der heute noch Handy-frei ist. Selbst auf Konzerten schaut der Künstler heute nicht mehr auf ein Meer von brennenden Feuerzeugen, sondern auf leuchtende Handydisplays.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:
http://www.wp.de/staedte/hagen/digitale-diaet-id210265669.html

Vortrag von Alexander Markowetz im Haus der Bildung in Bonn

Alexander Markowetz sprach im Bonner Haus der Bildung darüber, wie portable Minicomputer unser Leben verändern. Facebook, Snapchat & Co. tragen laut des Wissenschaftlers dazu bei, dass die Konzentration immer wieder unterbrochen wird.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:
https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/%E2%80%9EDas-Smartphone-fragmentiert-den-Alltag%E2%80%9C-article3514893.html

Gefahren der permanenten Smartphone-Nutzung – NDR Interview mit Alexander Markowetz

Smartphones gibt es schon seit Ende der 1990er Jahre. Erst die Einführung des iPhone 2007 ließ den Markt für diese Handys explodieren. Smartphones haben nicht nur die mobile Kommunikation, sie haben unser aller Leben revolutioniert. Der Informatikprofessor Alexander Markowetz hat mit der „Menthal“-App das Verhalten von mehr als 300.000 Smartphone-Nutzern erforscht.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel:
https://www.ndr.de/kultur/Alexander-Markowetz-ueber-gefaehrliche-Smartphone-Nutzung,journal668.html

Digitaler Burnout im Express

Chatten, surfen, spielen, shoppen oder den Partner fürs Leben suchen: Mit dem Smartphone ist so einiges möglich. Das kann allerdings zum Problem werden: Wer nicht aufpasst, wird zum Sklaven seiner Nutzungsgewohnheiten. Denn so wie Glücksspielautomaten oder Games manche Menschen abhängig machen, kann auch die Smartphone-Nutzung überhand nehmen.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel:
http://www.express.de/ratgeber/gesundheit/smartphone-sucht-so-krank-macht-uns-der-staendige-blick-aufs-handy-23646322

stern tv berichtet über Menthal Balance

Auf der Straße, an Bushaltestellen, in Restaurants – überall das gleiche Bild: Menschen, deren Blick sich gesenkt auf ihr Smartphone richtet. Welche Auswirkungen hat das auf unser Leben? Und: Was haben wir früher bloß gemacht? stern TV hat einen Alltagsvergleich angestellt.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel:
http://www.stern.de/tv/iphone-und-co–im-alltag–wie-das-leben-noch-ohne-smartphones-war-6520342.html

c’t stellt Menthal Balance und digitalen Burnout vor

Smartphones machen abhängig, unproduktiv und unglücklich, behauptet Alexander Markowetz, Juniorprofessor für Informatik der Universität Bonn. Seine starken Worte untermauert der Wissenschaftler auch mit Fakten. Datenbasis sind mehrere Zehntausend Probanden, die seit Anfang 2014 die Smartphone-App „Menthal“ heruntergeladen haben, die von Informatikern und Psychologen der Uni Bonn für Forschungszwecke entwickelt wurde. Die App zeichnet auf freiwilliger Basis detailliert die Smartphone-Nutzung der Probanden auf und übermittelt die Daten anonymisiert an die Server der Forscher.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel auf Seite 52 in der Zeitschrift c’t vom 02. Oktober 2015.