kurier.at stellt „Digitaler Burnout“ von Alexander Markowetz vor

„Deutschland befindet sich fest im Griff eines Smartphones: Selbst wichtige Staatsangelegenheiten regelt Angela Merkel per SMS.“ Mit Sätzen wie diesen lässt Buchautor und Informatiker Alexander Markowetz derzeit aufhorchen. In seinem neuen Buch „Digitaler Burn-out. Warum unsere permanente Smartphone-Nutzung gefährlich ist.“ warnt er vor Smartphones und deren exzessivem Gebrauch.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel:
https://kurier.at/leben/digitales-burnout-informatiker-alexander-markowetz-warnt-vor-smartphonesucht/158.874.310

Smartphone-Sucht – Digitale Diät bei Heilpraxisnet.de

Forscher empfiehlt „digitale Diät“ für Smartphonenutzer. Vor allem für viele Teenager ist ein Leben ohne Smartphone heutzutage kaum mehr vorstellbar. Doch die Handys machen abhängig, unproduktiv und unglücklich. Das behauptet ein Forscher von der Universität Bonn. Er empfiehlt eine „digitale Diät“.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel:
http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/smartphone-sucht-wissenschaftler-fordert-digitale-diaet-fuer-handynutzer-2015092846008

Digitale Diät – Etikette für Smartphonenutzer (Kölner Stadt-Anzeiger)

Smartphonenutzer aktivieren einer Studie zufolge 88 Mal am Tag den Bildschirm ihres Gerätes. „Wenn wir von acht Stunden Schlaf am Tag ausgehen, unterbrechen wir somit unsere Tätigkeit alle 18 Minuten, um zum Handy zu greifen“, sagte Alexander Markowetz vom Institut für Informatik der Universität Bonn in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel:
http://www.ksta.de/ratgeber/digital/-digitale-diaet–forscher-will-etikette-fuer-smartphonenutzer-22653166

Digitale Diät für Smartphone-Nutzer – Alexander Markowetz in der Südwest Presse

Bei vielen dreht sich alles ums Handy. Jugendliche witzeln über „Smombies“, das ist die Abkürzung für Smartphone und Zombie und beschreibt Menschen, die permanent auf ihr Smartphone gucken. In der Tat: Smartphonenutzer aktivieren einer Studie zufolge 88 Mal am Tag den Bildschirm ihres Gerätes. „Wenn wir von acht Stunden Schlaf am Tag ausgehen, unterbrechen wir somit unsere Tätigkeit alle 18 Minuten, um zum Handy zu greifen“, sagte Alexander Markowetz vom Institut für Informatik der Universität Bonn der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf Seite 7 unter der Rubrik „Blick in die Welt“ in der Ausgabe vom 28. September 2015 der Südwest Presse.

Menthal Balance im General Anzeiger – Handy-Sucht kann zum digitalen Burnout führen

Smartphones machen abhängig, unproduktiv und unglücklich – sagt der Bonner Forscher Alexander Markowetz. Und er kann es beweisen: Der Juniorprofessor für Informatik an der Bonner Universität hat mit Hilfe einer App die Handy-Nutzung von 60.000 Personen ausgewertet.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/53-Mal-t%C3%A4glich-das-Handy-in-der-Hand-article1731484.html